Der Concentration Booster wissenschaftlich erklärt

Der Concentration Booster wissenschaftlich erklärt

Concentration Booster - Kreidetafel mit Glühbirne

Der Concentration Booster von Better Brain besteht zu 1/3 aus Koffein und zu 2/3 aus L-Tyrosin. Um die genaue Wirkung und die chemischen Prozesse dahinter besser verstehen zu können, wurde dieser Artikel von uns verfasst. Zu erst geben wir euch eine kurze Zusammenfassung, sollten euch die genauen Erklärungen interessieren seid ihr herzlich dazu eingeladen in den darauf folgenden Absätzen mit uns ein genauer in die Welt der Chemie und Pharmakologie einzutauchen.

Wissenschaftliche Erklärung in Kurzform

Die beiden Inhaltsstoffe des Concentration Boosters, Koffein und L-Tyrosin, sind natürlich in Pflanzen vorkommende Stoffe, die durch ihre anregende Wirkung Müdigkeitserscheinungen beseitigen und die Konzentration und Leistungsbereitschaft steigern. Die Mengen sind pro Kapsel exakt auf das Optimum abgestimmt und entsprechen im Falle des Koffeins ca. 300 ml Kaffee und im Falle des L-Tyrosins beispielsweise 100 Gramm Reis.

L-Tyrosin als natürlich vorkommende nichtessentielle Aminosäure

Tyrosin, das als natürliche L-Form in Proteinen vorkommt, findet sich in vielen proteinreichen Lebensmitteln wieder und wird mit dem sogenannten Shikimisäureweg in Mikroorganismen und Pflanzen gebildet. Es ist eine der Ausgangsstoffe für die Biosynthese von Dopamin, welches als einer der wichtigsten erregenden Neurotransmitter in unserem Körper gebraucht wird. Die psychotrope Bedeutung liegt dabei hauptsächlich im Bereich der Antriebsförderung und Motivationssteigerung. Außerdem wird es für eine Vielzahl von lebensnotwendigen Steuerungs- und Regelungsvorgängen im zentralen Nervensystem und manchen Organen benötigt.

Wirkung im Concentration Booster

Durch die 300 mg L-Tyrosin im Concentration Booster von Better Brain kommt es zu einem kurzfristig erhöhten Dopaminspiegel im zentralen Nervensystem. Dieser sorgt im mesolimbischen System für einen erhöhten Antrieb und eine gestiegene Motivation. Die Dosis ist mit 300 mg genau richtig gewählt, um die Konzentration maximal zu steigern ohne Nebenwirkungen auszuweisen. So setzen Drogen wie Kokain und Amphetamine ebenfalls am mesolimbischen System an, allerdings ist die Stimulation viel zu gering, um Suchterscheinungen hervorzurufen. Tagtägliche Lebensmittel wie Getreide und Fleisch enthalten ebenfalls L-Tyrosin (z.B. enthalten 100 Gramm Reis 300 mg L-Tyrosin), dieses wird allerdings durch die geringe Konzentration im Lebensmittel durch den Körper langsam aufgenommen und langfristig verbraucht. Im Concentration Booster gelangt das L-Tyrosin konzentrierter und schneller in das zentrale Nervensystem und kann so seine Wirkung besser entfalten.

Koffein als klassischer Wachmacher

Koffein ist ein anregendes Alkaloid, das hauptsächlich aus Kaffee Bohnen gewonnen wird. Es ist enthalten in Kaffee, Tee, Kakao und Guarana und die weltweit am meisten konsumierte pharmakologische Substanz. Koffein hat zwar ein relativ breites Wirkungsspektrum, doch ist es in geringen Dosen in erster Linie ein Stimulans. Darunter versteht man eine Substanz mit anregender Wirkung auf die Psyche, die Antrieb sowie Konzentration steigert und Müdigkeitserscheinungen beseitigt. Die 150 mg Koffein im Concentration Booster entsprechen circa 300 ml Kaffee, also einer großen Tasse und damit der idealen Dosis um die gewünschten Effekte optimal zu erzielen.

Zum Concentration Booster

 

 

Quellen:

L-Tyrosin

ROEMPP Online

Merck Datenblatt L-Tyrosin

Nährstoffdatenbank US-Landwirtschaftsministerium

Koffein

GESTIS – Stoffdatenbank

ROEMPP Online

Der Concentration Booster wissenschaftlich erklärt